Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.08.2018
Senat plant Straßenbahntrasse in der Ridbacher Straße

Der  rot-rot-grüne Senat greift in seinem aktuell vorgelegten Entwurf des Verkehrswegeplans die Planung einer Straßenbahntrasse vom S-Bahnhof Mahlsdorf durch die Ridbacher Straße bis zur Riesaer Straße wieder auf.

Eine Planung aus dem letzten Jahundert, die heute keine Rechtfertigung mehr hat.  

Als Ihr Bezirksverordneter setze ich mich seit Langem für eine positive Entwicklung unseres Kaulsdorfer Siedlungsgebiets und dessen Entlastung vom Durchgangsverkehr ein.

Leider greift der rot-rot-grüne Senat in seinem aktuell vorgelegten Entwurf des Verkehrswegeplans 2019-2023 nun die Planung einer Straßenbahntrasse vom S-Bahnhof Mahlsdorf durch die Ridbacher Straße bis zur Riesaer Straße wieder auf.

Nach dieser Planung aus dem letzten Jahrhundert sollten auf diesem Wege die Großsiedlungen Hellersdorf und Marzahn mit den ehemaligen Gewerbe- und Industriezentren in Oberschöneweide verbunden werden.

Aus damaliger Sicht zu DDR Zeiten sicherlich begründbar, aber nach dem Wegfall der Arbeitsplätze aus den produzierenden Großbetrieben und dem Ausbau Oberschöneweide als Wissenschafts- und Forschungsstandort besteht hierzu aus meiner Sicht heute kein Bedarf mehr. Dennoch will der Senat diese neue Straßenbahntrasse durch die Ridbacher Straße nun bis spätestens 2035 bauen.

Der geplante Ausbau der Ridbacher Straße ist verkehrspolitischer Irrsinn, der zu einer erheblichen zusätzlichen Verkehrsbelastung führen würde.

Die geplante Straßenbahntrasse verhindert zudem auch die Errichtung des dringend benötigten modularen Ergänzungsbaus (MEB) an der Grundschule am Schleipfuhl.

Aufgrund gestiegener Schülerzahlen müssen hier schnellstens zusätzliche Schulplatzkapazitäten geschaffen werden. Der für 2019 zugesagte Baubeginn wurde durch den Senat leider zur Freihaltung der geplanten Straßenbahntrasse vor kurzem abgesagt. Eine Alternative für die Schule ist derzeit nicht in Sicht.

Gemeinsam mit der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) werde ich mich daher gegen die Planungen des Senats zum Straßenbahnbaus und für eine zügige Schaffung zusätzlicher Schulplätze in unserem Kiez einsetzen.

Weitere Informationen:

Update - Verkehrssicherheit im Kiez
Mehr Verkehrssicherheit im Kiez

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 10.08.2018, 17:38 Uhr
Kommentar schreiben
Termine