Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen

Unser wachsender Stadtrandbezirk braucht eine gute Verkehrsanbindung. Wichtig ist hierfür aus meiner Sicht ein möglichst breiter Verkehrsmix. Die Bedürfnisse der verschiedenen motorisierten und nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. 

Neben guten Straßen und Fußwegen gehört hierzu natürlich auch eine moderne Radverkehrsinfrastruktur. Insbesondere ein Radschnellweg in die Innenstadt würde für eine bessere und sichere Anbindung unseres Bezirks sorgen.


2. Update Dauerhafte Sicherung der Stadtteilbibliothek Kaulsdorf-Nord

Heute konnte ich unsere gesammelten 1.143 Unterschriften für den Erhalt unserer Stadtteilbibliothek in Kaulsdorf-Nord an die Bezirksbürgermeisterin übergeben. Was für ein beeindruckendes Ergebnis !


Heute hat nach den Sommerferien die Schule wieder begonnen. Am kommenden Samstag findet in Berlin die Einschulung statt.

Die Einschulung beendet die Kindergartenzeit und läutet ein neues Kapitel im Leben als Schüler ein. Dieser Tag sollte für alle ABC-Schützen und natürlich auch für die stolzen Eltern ein besonders feierlicher Moment sein.

Leider waren die Einschulungsfeiern für die Erstklässler in der Vergangenheit nicht an allen Schulen in Marzahn-Hellersdorf besonders feierlich. Mit meiner CDU-Fraktion haben wir uns daher in den letzten Monaten erfolgreich für eine Verbesserung in diesem Jahr eingesetzt.


Für eine Sanierung der Brücke über die Wuhle an der Eisenacher Straße

Die Eisenacher Straße verfügt bislang über keinen durchgängigen und sicheren Radweg. Als wichtige Verbindungsstrecke über das Wuhletal sowie zwischen den Ortsteilen Marzahn und Hellersdorf besteht hier dringender Handlungsbedarf.

Im Zuge der durch den Bezirk geplanten Sanierung der Straße muss nun auch der Senat endlich die in seiner Verantwortung liegende Brücke ausbauen und so zügig für eine Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur in unserem Bezirk sorgen.


Unser gemeinsamer Einsatz für eine neue Turnhalle an der Grundschule an der Wuhle hat, wie berichtet, Wirkung gezeigt!

Angesichts immer neuer Verschiebungen habe ich zusammen mit den Schülern, Eltern und Lehrern in den letzten Monaten intensiv für dieses wichtige Projekt und damit für eine Verbesserung der Lernbedingungen in unserem Kiez gekämpft.


Unser Bezirk wächst und entsprechend hoch ist aktuell bereits der Bedarf an Kita- und  Schulplätzen. Die Entwicklung an den Grundschulen zeigt, dass sich diese Situation in den nächsten Jahren noch verschärfen wird.

Marzahn-Hellersdorf braucht daher schnellstmöglich zwei neue Oberschulen! Das auf dem Grundstück zwischen Peter-Huchel-Straße und Erich-Kästner-Straße für 2024/25 geplante Gymnasium muss spätestens zum Schuljahr 2021/2022 fertiggestellt werden.


Ich hatte Sie an dieser Stelle bereits vor einigen Wochen über die ungewisse Zukunft für unsere Stadtteilbibliothek am derzeitigen Standort am Cecilienplatz informiert und Ihnen meine diesbezüglichen Sorgen mitgeteilt.

Meine Befürchtungen haben sich leider mit dem Erhalt der Kündigung für die Räume der Bibliothek zum 31.12.2019 in der vergangenen Woche bewahrheitet.

Unsere Stadtteilbibliothek ist damit in akuter Gefahr. Die Hintergründe und alle Infos, was wir nun gemeinsam zum Erhalt der Bibliothek tun können, habe ich in diesem Blog für Sie notiert.


In meinen Bürgersprechstunden erreichen mich regelmäßig Anfragen von verzweifelten Eltern nach einem Kitaplatz.

Die Zahl der verfügbaren Plätze ist auch in unserer Bezirksregion weiterhin deutlich kleiner als der Bedarf. Angesichts der zahlreichen neuen Bauvorhaben besteht hier dringender Handlungsbedarf.

Ich begrüße es daher sehr, dass vor allem private Träger in unserem Kiez neue Kitapätze schaffen und so zu einer Verbesserung zu Gunsten der Kinder und Eltern beitragen.


Die weitere Entwicklung der Hellen Mitte beschäftigt viele Bürger unseres Bezirks und natürlich auch mich.

Gerne möchte ich Sie an dieser Stelle über den aktuellen Stand für die zukünftige Entwicklung der Hellen Mitte informieren.


Verzögerung beim Kitabau

Die Bauarbeiten für die neue Modular-Kita auf dem Grundstück Kummerower Ring 30 sollten eigentlich schon längst begonnen haben.

Die Baumaßnahme hat sich jedoch verzögert. Gerne möchte ich Sie daher an dieser Stelle über den aktuellen Stand informieren.