Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern

In meiner Bürgersprechstunde wurde ich wiederholt auf den runtergekommenden und verwahrlosten Zustand des Grundstücks Gutenbergstraße 25 angesprochen.

Das Bürogebäude steht seit Jahren leer und verkommt immer mehr. Auf dem Grundstück werden immer wieder alte Autos und Müll illegal abgeladen. Eine sehr unschöne Dreckecke mitten in unserem Kiez.

Als Ihr Bezirksverordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd möchte ich Sie daher an dieser Stelle gerne über die aktuelle Situation informieren.


Am diesjährigen 17. Bundesweiten Vorlesetag  habe ich mit viel Abstand und einem Mund-Nasen-Schutz der Klasse 8a des Melanchthon-Gymnasium Berlin, meiner alten Oberschule, aus dem Buch "Davids Versprechen" von Jürgen Banscherus vorgelesen.


Für obdachlose Menschen wird es in der kalten Jahreszeit besonders in den Nächten gefährlich, auf der Straße zu leben. Jedes Jahr sterben in den Wintermonaten Obdachlose Menschen an Unterkühlung.

Gemeinsam mit Ihnen und meinem Kollegen Mario Czaja wollen wir den Wärmebus des DRK unterstützen.


Vor einigen Wochen ist der Rewe Supermarkt an der Neuen Grottkauer Straße aus dem alten Gebäude in das neu errichtete Gebäude direkt neben dem Forum Kienberg gezogen.

Mich erreichten in meiner Bürgersprechstunde zahlreiche Anfragen, was nun mit den alten Räumen von Rewe passiert.


Die Planungen für den Bau eines Gymnasiums auf der Freifläche an der Erich-Kästner-Straße haben eine weitere wichtige Hürde genommen. 

Im Rahmen eines europaweiten Architeketnwettbewerb wurde von der Jury am Ende der Entwurf der Hausmann Architekten GmbH ausgewählt. Bis zur Fertigstelllung des Gymnasiums in Kaulsdorf-Nord dauert es aber noch bis voraussichtlich 2025.

 


REWE Markt schließt am 29.12.2020

Im Februar hatte ich Sie an dieser Stelle bereits über die Neubaupläne des privaten Eigentümers der Grundstücke Cecilienplatz 10, 11 und 12 informiert.

In den letzten Wochen haben viele der Geschäfte und Praxen in den Gebäuden geschlossen. Der REWE Markt wird Ende des Jahres schließen.

Gerne möchte ich Sie über den aktuellen Stand

der Schließung des REWE Supermarktes sowie 

des laufenden Bebauungsplanverfahrens des Bezirksamts

informieren.

 


In meiner Bürgersprechstunde erreichten mich wiederholt Anfragen zur weiteren Entwicklung des grundstücks an der Ludwigsluster Straße 100.

Seit dem Abriss des Gewerbegebäudes im Jahr 2019  ruht hier die Baustelle. Nach der aktuellen Planung der Eigentümerin sollten hier eigentlich schon längst die Bauarbeiten zur Errichtung von zwei Hochhäusern mit jeweils 12 Etagen und insgesamt 168 Wohnungen begonnen haben.

 


Eröffnung am 09.11.2020 im Forum am Kienberg

Gemeinsam und letztlich erfolgreich haben wir uns im letzten Jahr für den Erhalt unserer Stadtteilbibliothek eingesetzt. Auch wenn sich leider kein geeigneter Standort im direkten Umfeld des Cecilienplatzes finden ließ, freue ich mich dennoch sehr über die gefundene Lösung.

Am heutigen Montag eröffnet um 12:00 Uhr die Bibliothek in ihren neuen Räumen im Forum Kienberg.


In meiner Bürgersprechstunde wurde ich wiederholt auf die  Planungen für die ehemalige Wohngebietsgaststätte „Mecklenburg“ auf dem Grundstück Lion-Feuchtwanger-Str. 61 angesprochen.

Als Ihr Bezirksverordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd möchte ich Sie daher an dieser Stelle gerne über die aktuelle Situation informieren.


Im Jahr 2018 hat der 2RG Senat die Errichtung des modularen Ergänzungsbaus für die Grundschule am Schleipfuhl gestoppt. Statt in Hellersdorf-Süd dringend benötigte Schulpätze zu schaffen, wollte der Senat lieber an einer einer alten Sttraßenbahnplanung entland der Ridbacher und Nossenerstraße festhalten.

Dank des gemeinsamen Drucks der Eltern und Kommunalpolitik auf das Bezirksamt hat dieses nun einen neuen Standort in der Nähe der Grundschule ins Auge gefasst.


Die Bauarbeiten für die neue Kita am Kummerower Ring kommen gut voran.

Gerne möchte ich Sie an dieser Stelle über den aktuellen Stand informieren.


In der letzten BVV-Sitzung stand endlich auch das Thema Freibad auf der Tagesordnung.

Mit meiner CDU-Fraktion setze ich mich gemeinsam mit den anderen Fraktionen in der BVV seit Langem für ein Kombibad in unserem Bezirk ein.

Um keine weitere Zeit zu verlieren hätten wir daher gerne bereits im Rahmen der Sondersitzung am 24. August dem Bezirksamt mit einem gemeinsamen Beschluss den Auftrag zur Verhandlung über die Finanzierung des Bades mit dem Berliner Senat erteilt.

Die anderen Fraktionen haben es jedoch vorgezogen, diese Entscheidung noch zwei Monate aufzuschieben.

 


In guter Tradition unterstützen wir im Treffpunkt bürgernAH auch in diesem Jahr wieder die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Die ersten Schuhkartons sind auch bereits in unserem Bürgerbüro abgegeben worden.

Bis zum 16. November können auch Sie mit einem selbstgepackten Weihnachtspaket bedürftigen Kindern helfen. Die jahrelange Erfahrung der Organisatoren dieser tollen Weihnachtsaktion zeigt, dass ein Schuhkarton am meisten Freude schenkt, wenn er  mit nützlichen und schönen Dingen gefüllt wird.

weiter

Mit einer virtuellen Vernissage, 5 Tage mit 5 Bildern, haben wir in dieser Woche die Ausstellung „Streiflichter“ des Hellersdorfer Künstlers Eberhard Hollerbach bei uns im Treffpunk bürgernAH am Cecilienplatz 4 eröffnet.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir vorsorglich und schweren Herzens auf eine Präsenzveranstaltung verzichtet.


"Damit Kinderaugen auch in Coronazeiten lachen können" habe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Mario Czaja und den Unternehmern der Mittelstandsunion Wuhletal (MIT) auch in diesem Jahr unseren traditionellen Lampionumzug organisiert. 

Gerade in der aktuellen Situation war es uns eine echte Herzensangelegenheit, den Kindern und Familien in unserem Bezirk eine Freude zu bereiten.


Trotz der u.a. auch von zahlreichen Anwohnen und mir geäußerten Kritik an den Überlegungen für einen Neubau eines Amtsgerichts auf dem Parkplatz  an der Etkar-Andre-Str. 6, hinter dem "Forum Kienberg" hält der Senat an seiner Planung unbeirrt fest.

Die Überlegung einer Reaktivierung des ehemaligen Hauses der Gesundheit als zukünftigen Standort sind nach Informationen des Senats vom Tisch. Dafür hat der Senat nun  dem Parkplatz  an der Etkar-Andre-Str. 6, hinter dem "Forum Kienberg" in unserem Kiez ins Visier genommen.


01.10.2020
Regenentwässerung

Auch wenn der Sommer relativ trocken war, erinneren Sie sich sicherlich an zahlreiche Starkregenfälle. In der kalten Jahreszeit ist auch in unserem Bezirk mit weiteren starken Niederschlägen zu rechnen.

Während es in der Großsiedlung eine gut ausgebaute Regenkanalisation mit zahlreichen Gullis gibt, fehlt es hieran in den Siedlungsgebieten von Marzahn-Hellersdorf völlig,


Bereits seit vielen Jahren begleite ich die Entwicklung des Areals rund um das ehemalige Wernerbad.

Nach dem Abbruch des Konzeptverfahrens im Jahr 2018 wurde das Grundstück in der Zwischenzeit an die städtische Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH übertragen. Deren Tochterunternehmen Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH soll hier ein Demenzdorf in geschlossener und mehrgeschossiger Bauweise errichten. Die Vivantes Forum für Senioren GmbH soll die Pflegeeinrichtung anschließend betreiben.


Der "Huchel-Dom" des SG AC/Eintracht Berlin e.V. , die Sporthalle in der Peter-Huchel-Str.33, steht nach seiner Sanierung wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung.

In den letzten Monaten wurde das Dach vollständig saniert, u.a. mussten 8 neue Streben eingezogen werden, und der Hallenboden komplett erneuert. Ich konnte mir im Gespräch mit dem Verein vor Kurzem vor Ort selbst ein Bild machen.


In guter Tradition findet am 09. Oktober bereits zum achten  Mal unser traditioneller Lampionumzug durch Kaulsdorf-Nord statt. 

Angesichts der aktuellen Situation war es uns eine echte Herzensangelegenheit, dass auch dieses Jahr wieder die Kinderaugen mit den Lampions um die Wette strahlen können. Für uns kam daher eine Absage nicht in Betracht.