Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Seit 12 Jahren veranstalten die Mittelstandsunion Wuhletal, Nachbarn und ich gemeinsam das bekannte Familientraditionsfest auf dem Cecilienplatz. Aufgrund der Coronapandemie mussten wird das Fest 2020 an der Wernerstraße und 2021 am Baltenring durchführen, ohne dabei jedoch unser 10. Jubiläum mit allen Nachbarn gebührend feiern zu können.

Das möchte wir nun dieses Jahr endlich nachholen, aufgrund des notwendigen Planungsvorlaufs etwas später als der gewohnte Termin im Mai.


Still ruht leider weiterhin der Wernersee. Das ehemalige Wernerbad, dass 2002 leider wegen hygienischer Mängel geschlossen werden musste, wurde in den letzten Jahren renaturiert. Dank unseres Einsatzes konnte das Nilpferd "Knautschke" erhalten bleiben. Auf dem Areal sollte, wie bereits berichtet, ein Wohn- und Pflegedorf für hochaltrige Menschen mit Demenz entstehen.


In guter Tradition findet am 7. Oktober 2022 bereits zum 10. Mal unser großer Lampionumzug durch Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd statt.

Zu diesem besonderen Anlass werden wir in diesem Jahr einen großen, bunt geschmückten und beleuchteten Fahrzeugkonvoi durch unseren abendlichen Kiez veranstalten und dabei wieder viele Kinderaugen zum Strahlen bringen.


 


Meine heutige Pressemitteilung für die CDU-Fraktion Berlin:

-  Lockerungen müssen überprüft und so lange ausgesetzt werden
-  Gewährte Fälle sind neu zu bewerten


Meine heutige Pressemitteilung für die CDU-Fraktion Berlin:

-  Zweifel an Vollzugsicherheit und Krisenmanagement der Linken-Politikerin


In den letzten Wochen wurde ich wiederholt auf das Grundstück der ehemaligen Kita und des späteren Jugendclubs Teterower Ring 168/170 sowie den hier geplanten Kita Neubau angesprochen. 

Gerne möchte ich Sie auf diesem Wege über den aktuellen Stand informieren.


Passend zum Start in den Herbst findet am 28. September findet um 19 Uhr unsere nächste Nachbarschaftslesung statt.

Gundula Schikora wohnt in unserem Kiez und schreibt in ihrer Freizeit unter dem Namen Arcana Moon Geschichten aus anderen Welten.
 


In den letzten Wochen erreichten mich zahlreiche Beschwerden zur Freifläche hinter dem Seniorenheim.

Ich habe mich daher im Interesse einer schnellen Lösung an das Bezirksamt gewandt. Gerne möchte ich Sie auf diesem Weg über den aktuellen Stand informieren.


Im Palmenhof an der Bodo-Uhse-Straße wurden gestern noch während der bis zum 30.09. geltenden Brut- und Setzzeit mehrere gesunde Bäume gefällt. Die Anwohner und auch ich sind enttäuscht, wie hier vollendete Tatsachen geschaffen und Natur vernichtet wird.

Gerne möchte ich Sie an dieser Stelle über die Hintergründe informieren.


In den vergangenen Tagen erreichten mich in meinem Treffpünkt bürgernAH am Cecilienplatz 4 zahlreiche Anfragen zu dem noch immer gesperrten Parkplatz an der  Ludwigsluster Straße direkt neben dem Spree Center.

Gerne möchte ich Sie auf diesem Weg über den aktuellen Stand informieren.


Meine heutige Pressemitteilung für die CDU-Fraktion Berlin:

-  Linken-Senatorin Kreck verwickelt sich in immer größere Widersprüche
-  An der Aufklärung hängen auch strafrechtliche Fragen
-  Antrag auf Akteneinsicht


In den letzten Wochen haben sich zahlreiche Anwohner in meinem Bürgerbüro über den Müll und Dreck am Durchgang zwischen dem Cecilienplatz und dem U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord beschwert.


In den letzten Monaten wurde ich wiederholt auf das hohe Verkehrsaufkommen und die erhebliche Lärmbelastung durch Kraftfahrzeuge in der Heinrich-Grüber-Straße angesprochen


Am 7. September findet von 16 bis 18 Uhr eine Sprechstunde zum Sozial- und Arbeitsrecht in unserem Treffpunkt bürgernAH statt. Rechtsanwältin Jacqueline Scheidemann berät Sie an diesem Tag zu allen Fragen aus diesen beiden Rechtsgebieten.


Meine heutige Pressemitteilung für die CDU-Fraktion Berlin:

- Flucht eines verurteilten Mörders aus der JVA Tegel schnell und lückenlos aufklären


Eine pulsierende Großstadt wie Berlin benötigt einen gut funktionierenden Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Die Berliner Feuerwehren – seien es die Berufsfeuerwehren oder die freiwilligen Feuerwehren – leisten hierzu in vorbildlicher Weise ihren Beitrag.
 


In meiner Bürgersprechstunde werde ich regelmäßig auf Rattensichtungen angesprochen. Die Ratten treiben leider bereits in vielen Kiezen unseres Bezirks ihr Unwesen.

Mit unseren Bezirksverordneten habe ich daher das Bezirksamt um Auskunft gebeten, wie sich Fallzahlen in den letzten Jahren entwickelt haben und ob die bislang eingeleiteten Maßnahmen gegen den Rattenbefall wirksam sind.


Die Ampel-Regierung hat Anfang Juli aus heiterem Himmel das Ende der Förderung für Sprach-Kitas verkündet. Noch im Koalitionsvertrag sowie in Äußerungen der Bundesregierung (Juni 2022) wurden „Weiterentwicklung und Verstetigung“ vollmundig angekündigt.

Mit dem überraschenden Aus werden diese Kitas im Regen stehen gelassen. Der Haushaltsentwurf sieht ab 2023 keine Mittel mehr für das Programm vor. Obwohl es laut Fachwelt eines der erfolgreichsten Programme für frühkindliche Bildung überhaupt ist.

In fast allen Kitas gibt es einen relevanten Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Unterstützungsbedarf. Und die Situation in den Kitas ist ohnehin schon angespannt. Die Sprach-Kitas gleichen soziale Ungleichheiten aus, sie stabilisieren das System, sie legen das Fundament für schulischen und beruflichen Erfolg dieser Kinder mit besonderem Bedarf.

Bildung darf für uns keine Frage sozialer Herkunft sein!


 


In meiner Bürgersprechstunde wurde ich wiederholt auf die für Fußgänger und Radfahrer oftmals schwierige Verkehrssituation im Umfeld der Kreuzung Heinrich-Grüber-Straße / Bausdorfstraße angesprochen.


In den letzten Wochen wurde ich wiederholt auf das ehemalige Haus der Gesundheit an der Etkar-André-Straße angesprochen. Bereits Ende des letzten Jahres hatte ich Sie auf diesem Wege über die weiteren Planungen des Bezirksamts und die Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Revitalisierung des Gebäudes informiert.


Termine