Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Unsere Stadtteile Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd haben sich dank unseres gemeinsamen Engagements in den letzten fünf Jahren gut entwickelt. Als Ihr Abgeordneter möchte ich auch in den nächsten 5 Jahren unseren Kiez weiter so positiv mit gestalten.


Am 14. stellt der ehemalige Kaulsdorfer Revierkriminalist Hans Weise sein neuestes Buch "Unvoreingenommen" vor.


Seit 5 Jahre darf ich als Ihr Abgeordneter gemeinsam mit Ihnen unsere Stadtteile Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd mitgestalten. Vor 2 Jahren bin ich mit meinem Bürgerbüro direkt ins Herz unseres Stadtteils umgezogen. Hier am Cecilienplatz 4 habe ich meinen „Treffpunkt bürgernAH“ eröffnet. Am 10. September möchte ich gemeinsam mit Ihnen den 2. Geburtstag meines Bürgerbüros feiern.

 

 


Mit einer großen Vernissage habe ich am Sonntag dem 29. August die Ausstellung „8 Blicke auf Marzahn - Hellersdorf“ in meinen Treffpunkt bürgernAH eröffnet. 8 Fotografen zeigen ihre ganz persönlichen Blicke auf unseren Bezirk

weiter

Ein gutes Agebot an Spielflächen ist mir in unserem familienfreundlichen Kiez ein wichtiges Anliegen. In den letzten 5 Jahren wurden dank des gemeinsamen Engagements neue Spielplätze an der Wernerstraße und an der Lily-Braun-Straße gebaut und zahlreiche Spielplätze in den Innenhöfen der Großsiedlung saniert. In Kürze wird der Spielplatz an der Peter-Huchel-Straße neu gestaltet.


Am Sonntag riskieren 8 Fotografen aus unserem Stadtbezirk "8 Blicke auf Marzahn-Hellersdorf" - das sind 8 ganz persönliche Blicke auf unseren vielfältigen und lebenswerten Wuhletalbezirk.


Am 18. September haben Sie die Wahl. An diesem Tag finden die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und zur Bezirksverordnetenversammlung statt.

Sie entscheiden mit Ihrer Stimme darüber, wer unseren Kiez in den nächsten 5 Jahren als Ihr Abgeordneter direkt vertreten soll und welche Themen aus unserem Stadtteil auf Berliner Ebene vorangetrieben werden. Hierfür können Sie drei Stimmen abgeben.

Mit der ersten Stimme (weißes Blatt) wählen Sie Ihren direkten Vertreter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd im Berliner Abgeordnetenhaus, z.B. mich.

Mit der zweiten Stimme (blaues Blatt) wählen Sie eine Partei für das Berliner Abgeordnetenhaus.

Mit der dritten Stimme (oranges Blatt) entscheiden Sie über die Zusammensetzung des Bezirksamtes und des Bezirksparlaments.

Nach Mitteilung der Landeswahlleiterin wurde mit dem Versand der Wahlunterlagen an alle wahlberechtigten Bürger bereits begonnen.


Auch in diesem Jahr veranstaltet STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH auf dem Cecilienplatz wieder das Balkonkino. In gewohnter Tradition verlose ich dafür wieder meine blaue Bank nebst einer eisgekühlten Flasche Sekt oder Selters.
weiter

Unser ‪Tierpark‬‬ hat seit gestern 2 neue Kinder-Attraktionen! Der Erhalt und die Weiterentwicklung des Tierparks sind auf einem guten Weg. Ein Besuch lohnt sich nicht nur in den Ferien auf jeden Fall.
weiter

Insgesamt neun Bahnhöfe der Linie U5 sind bislang noch nicht wirklich barrierefrei. Als Ihr Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd setze ich mich seit Langem für einen barrierefreien ÖPNV in Berlin ein.
weiter

Mit meinem Grillanhänger, zahlreichen Teilnehmern und einer Menge Freude haben wir gemeinsam auf dem Cecilienplatz Pokemon gesammelt.
weiter

In dieser Woche wurde der Berliner Giftköder-Atlas gestartet. Der neue Atlas wird den Schutz für Berliner Hunde verbessern und zu einem besseren Miteinander von Mensch und Tier in unserer Stadt beitragen.
weiter

Als Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd habe ich gemeinsam mit Ihnen in den letzten 5 Jahren viel in unseren Stadtteilen bewegt. Gerne möchte ich diese Arbeit auch in der kommenden Legislaturperiode weiter fortsetzen. Mit Ihrem Vertrauen und Ihrer Erststimme für "Herrmann direkt" können Sie mich dabei unterstützen. Ich bedanke mich bei Ihnen!
weiter

Das Interesse der Nachbarn in Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd auf meine Einladung unter dem Motto "Herrmann öffnet Türen" in unser Wernerbad war sehr groß.
weiter

Im Herzen unserer Ortsteile liegt der Cecilienplatz. Die Gestaltung des Gebietes rund um den Platz ist mir ein wichtiges Anliegen. Im vergangenen Jahr habe ich dazu den Cecilienplatz-Dialog gestartet. Ich habe die Anwohner gebeten, sich mit ihren konkreten Ideen zur zukünftigen Entwicklung des Areals rund um unseren Cecilienplatz einzubringen. Wir sind hier schon ein gutes Stück vorangekommen. Auf der Stadtteilkonferenz im Juli habe ich gemeinsam mit Christian Gräff (CDU),  Stadtrat für Stadtentwicklung und Herrn Michael Bohm als Vertreter der Eigentümerin des REWE Markts eine Zwischenbilanz gezogen und die Pläne für die weitere Entwicklung rund um den Cecilienplatz und den U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord vorgestellt.


Auf Initiative von Anwohnern aus der Hermsdorfer Straße haben wir am Samstag den 16.07. gemeinsam mit zahlreichen Anwohnern die Wege und das Gelände rund um den Schleipfuhl von Müll und Unrat gesäubert. Unsere Putzaktion wurde durch die BSR Kehrenbürgerinitiative mit den notwendigen Reinigungsutensilien unterstützt.


12.07.2016
Engagiert vor Ort
Mit der großzügigen Unterstützung einer Nachbarin konnten wir heute durch Vermittlung des Teams der Villa Pelikan für eine junge ABC-Schützin aus unserem Kiez eine Schulmappe kaufen.
weiter

Mit meiner EM-Grillaktion konnte ich als Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd bei dieser EM gemeinsam mit vielen Kiezbewohnern die Erfolge der Nationalmannschaft verfolgen. Nun geht die Grill-Aktion in die Verlängerung!
weiter

Viele öffentliche und private Grundstücke in Berlin sind vom hohen Grundwasserspiegel betroffen. Gemeinsam mit meiner CDU-Fraktion Berlin setze ich mich als Abgeordneter für siedlungsverträgliche Grundwasserstände ein. Die von uns mit auf den Weg gebrachten drei Pilotprojekten waren ein wichtiger erster Schritt. Angesichts der Zahl der betroffenen Grundstücke und der damit einhergehenden wirtschaftlichen Schäden darf jedoch nicht bei der von der Stadtentwicklungsverwaltung propagierten Hilfe zur Selbsthilfe bleiben. Wir brauchen ein berlinweites Grundwassermanangment zum Schutz der betroffenen Grundstückseigentümer.


Auf meine Einladung als Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd hin stellte heute Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem seine Pläne für die Weiterentwicklung unseres Berliner Tierparks vor.