Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
20.08.2019
Stand der Sanierung des Brunnens auf dem Clara-Zetkin-Platz

In den letzten Wochen erreichten mich mehrere Bürgeranfragen zum abgeschalteten Brunnen auf dem Clara-Zetkin-Platz.

Bis vor kurzem klaffte hier sogar noch ein ca. 1m² großes Loch im Belag des Bodens. Die Steine waren herausgebrochen und der Mörtel brüchig. In den Ritzen wuchsen bereits die ersten Pflanzen.

Gerne möchte ich Sie an dieser Stelle über die aktuelle Situation und die weitere Planung informieren.
 

Der Clara-Zetkin-Platz in Kaulsdorf-Nord wurde 1995 angelegt und erfreut sich insbesondere wegen des in der Mitte des Platzes befindlichen Springbrunnens bei den Anwohnern großer Beliebtheit.

Der Brunnen wird in der warmen Jahreszeit insbesondere von Kindern gerne aber eigentlch verbotswidrig als Plansche genutzt. Im Sommer nutzen daher viele Familien den Platz zum Erholen und Abkühlen. 

Das Verständnis der direkten Anwohnern wird durch den damit verbundenen Lärm an warmen Tage oftmals auf eine harte Probe gestellt.

Der Brunnen ist derzeit ausgeschaltet, was einige Anwohner freut und die Kinder traurig macht.

Angesichts der jüngsten Beschädigungen des Brunnen, dort klaffte ein ca. 1m² großes Loch im Belag des Bodens und um Unfälle zu vermeiden, wurde der Brunnen gesperrt und das Wasser abgestellt.

Als Ihr Ansprechpart im Kiez habe ich daher sofort die zuständige Stadträtin Nadja Zivkovic um eine kurzfristige Beseitigung des Schadens gebeten. Die notwendige Reparatur des Bodens ist zwischenzeitlich bereits erfolgt.




Im Zuge der Reparatur wurde jedoch eine Unverträglichkeit des Fugenmaterials und Klebers mit dem verbauten Naturstein festgestellt. Hierdurch kommt es immer wieder zu Rissbildungen und zur Lösung einzelner Steine aus dem Verbund.

Das Bezirksamt hat sich daher im Interesse der Sicherheit für eine vollständige Sanierung des Brunnens entschieden. Stadträtin Nadja Zivkovic versicherte mir, dass man bereits an einer Lösung durch Einsatz eines haltbareren Klebers sowie Fugenmaterials arbeite und die Sanierung somit zeitnah erfolgen könne.

Der Brunnen wird daher in diesem Jahr leider ausgeschaltet bleiben. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass nach einer schnellen Sanierung pünktlich zum Sommeranfang 2020 das Wasser in unserem Brunnen im Clara-Zetkin-Platz wieder sprudelt.

Als Ihr Bezirksverordneter werde ich mich im Gespräch mit dem Bezirksamt für eine ausgewogene Berücksichtigung der Interessen der Nutzer und Anwohner einsetzen.

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 21.08.2019, 09:44 Uhr
Kommentar schreiben