Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
24.10.2019
Für sichere und saubere Spielplätze in Marzahn-Hellersdorf!
Alle an einen Tisch - Marzahn-Hellersdorfer Spielplätze - sicher. sauber. digital.

In Marzahn-Hellersdorf gibt es neben den zahlreichen bezirklichen Spielplätzen auch viele öffentlich zugängliche Spielplätze der verschiedenen Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungsbaugenossenschaften. Der Zustand der einzelnen Spielplätze ist dabei jedoch sehr unterschiedlich.

Gemeinsam mit meiner CDU-Fraktion setze ich mich für eine Verbesserung der Spielplatzqualität in unseren beiden Ortsteilen und im ganzen Bezirk ein. Hierzu haben wir in die Bezirksverordnetenversammlung von Marzahn-Hellersdorf (BVV) mehrere Anträge mit drei konkreten Forderungen eingebracht und in der gestrigen Sitzung beschlossen.

Unser Bezirk braucht den regelmäßigen Austausch zwischen Bezirksamt, Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungsbaugenossenschaften sowie privaten Vermietern als Spielplatzbetreiber. Das Bezirksamt sollte daher alle privaten Akteure zu einem Runden Tisch „Spielplatz“ einladen. Im stetigen Dialog mit den verschiedenen privaten Eigentümern könnte das Bezirksamt diesen bei den Themen Spielplatzsanierung und auch Neuanlagen von Spielplätzen beratend zur Seite stehen. Auf diesem Wege könnte sich das Bezirksamt im Interesse der Bürger bei den privaten Eigentümern für Qualität, Sicherheit und Sauberkeit auf allen Spielplätzen im Bezirk einsetzen.

Für die Bürger ist zudem leider oftmals nicht klar, wer für einen Spielplatz konkret zuständig ist. Hinweise und Beschwerden erreichen daher oft nicht den richtigen Adressaten. Im Interesse einer Verbesserung der Spielplatzqualität muss sich dies ändern! In der kommenden Bezirksverordnetenversammlung fordern wir als CDU Fraktion deshalb das Aufstellen von Infotafeln auf allen Spielplätzen, aus welchen der jeweils zuständige Ansprechpartner inkl. Kontaktdaten ersichtlich ist. Die Bürger haben so die Möglichkeit, Hinweise bzgl. möglicher Gefahren sowie Verschmutzungen direkt an den jeweiligen Eigentümer zu übermitteln. Damit können Mängel in Zukunft entschieden schneller durch die Verantwortlichen behoben werden. Der Bezirk muss hier mit gutem Beispiel vorangehen.

Darüber hinaus setzen wir uns weiterhin für eine detaillierte Erfassung aller vorhandenen und öffentlich zugänglichen Spielplätze im Bezirk in einer online abrufbaren Spielplatzkarte ein. Eine solche digitale Karte würde insbesondere den zahlreichen neu in unseren Bezirk ziehenden Eltern die Orientierung erheblich erleichtern. Hieraus ließe sich zukünftig der tatsächliche Bestand an Spielplätzen aber auch der Bedarf an zusätzlichen Spielangeboten im Bezirk besser ablesen. Die bislang vorhandenen digitalen Karten, z. B. der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, bilden für unseren Bezirk nur Spielplätze der öffentlichen Hand ab.

Unser Ziel sind saubere und sichere Spielplätze in Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd sowie im gesamten Bezirk. Für eine flächendeckende Spielplatzversorgung im gesamten Bezirk müssen auch die städtischen sowie privaten Wohnungsbaugesellschaft sowie die –genossenschaften mit ins Boot geholt werden. Den Bürgern im Bezirk ist es letztlich egal, wem der Spielplatz gehört. Entscheidend im Interesse unserer Kinder ist allein, dass alle Spielplätze sicher und sauber sind. Eine digitale Karte mit allen Spielplätzen im Bezirk würde den Familien helfen, sich besser zurechtzufinden und sich so schnell in unserem Bezirk zu Hause zu fühlen.

Weitere Informationen:

Spielplätze - wo sind sie denn?
Schule und Spielplatz werden erweitert
Neuer Spielplatz in der Wernerstraße

Neuer Spielplatz in Kaulsdorf-Nord

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 25.10.2019, 09:04 Uhr
Kommentar schreiben