Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
06.09.2022, 11:01 Uhr
Fällarbeiten im Palmenhof

Im Palmenhof an der Bodo-Uhse-Straße wurden gestern noch während der bis zum 30.09. geltenden Brut- und Setzzeit mehrere gesunde Bäume gefällt. Die Anwohner und auch ich sind enttäuscht, wie hier vollendete Tatsachen geschaffen und Natur vernichtet wird.

Gerne möchte ich Sie an dieser Stelle über die Hintergründe informieren.

Bereits Anfang des Jahres hatte das Bezirksparlament auf Antrag der CDU-Fraktion Marzahn-Hellersdorf beschlossen, dass vor etwaigen Fällungen zunächst Artenschutzgutachten zu erstellen sind. (Drucksache - 0168/IX - Artenschutz in den Innenhöfen Lily-Braun-Str. 13/15 und Bodo-Uhse-Straße 8/10 gewährleisten)

Der weitere Antrag meiner Fraktion in der letzten BVV Sitzung im August, für die geplanten Bauvorhaben Lily-Braun-Str. 13/15 und Bodo-Uhse-Straße 8/10 keine Fällgenehmigungen zu erteilen, bevor nicht die gutachterliche Prüfung der Auswirkungen auf Tier- und Pflanzenarten in den Innenhöfen abgeschlossen ist, wurde leider nicht mehr abgestimmt. Seitens der Zählgemeinschaft aus SPD, Grünen, Linken, FDP und Tierschutz wurde aus rein ideologischen Gründen bewusst die Chance vertan, hier eine schnelle Beschlussfassung vorzunehmen.

Die Fällaktion zeigt leider, dass unsere Sorgen berechtigt waren. Die Anwohner hatten mehrfach auf die zahlreichen Tierarten in ihrem Innenhof hingewiesen. Inwieweit bislang überhaupt entsprechende Gutachten durch den Bezirk oder das Wohnungsunternehmen beauftragt wurden, ist nicht bekannt.

Im gestrigen Ausschuss für Stadtentwicklung hat die zuständige Stadträtin Juliane Witt auf Nachfrage des Vorsitzenden der CDU-Fraktion Johannes Martin  erklärt, dass die drei Bäume auf Antrag der Berliner Feuerwehr für eine entsprechende Zufahrt im Brandfall gefällt wurden.

Diese Arbeiten sollten eigentlich nach den bisherigen Informationen längst abgeschlossen sein. Hier hätte das Amt besser kommunizieren müssen, um jegliche Missverständnisse im Vorfeld auszuräumen.

Die Fällungen stehen damit nicht im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben. Mit der CDU-Fraktion setzte ich mich weiterhin dafür ein, dass keine im Zusammenhang mit dem umstrittenen Bauvorhaben stehenden Fakten geschaffen werden.



Weitere Informationen:

Drucksache - 0715/IX Fällgenehmigungen für die geplanten Bauvorhaben Lily-Braun-Str. 13/15 und Bodo-Uhse-Straße 8/10
Drucksache - 0168/IX - Artenschutz in den Innenhöfen Lily-Braun-Str. 13/15 und Bodo-Uhse-Straße 8/10 gewährleisten

 

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 19.09.2022, 14:27 Uhr
Kommentar schreiben
Termine