Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.12.2019
Planungen für das Grundstück Gutenbergstraße 25

In meiner Bürgersprechstunde wurde ich wiederholt auf den runtergekommenden und verwahrlosten Zustand des Grundstücks Gutenbergstraße 25 angesprochen.

Das Bürogebäude steht seit Jahren leer und verkommt immer mehr. Auf dem Grundstück werden alte immer wieder Autos und Müll illegal abgelagert. Ein sehr unschöne Dreckecke mitten in unserem Kiez.

Als Ihr Bezirksverordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd möchte ich Sie daher an dieser Stelle gerne über die aktuelle Situation informieren.

Das seit Jahren lehrstehende Gebäude gehört einem privaten Eigentümer. Das Grundstück befindet sich  im Geltungsbereich des festgesetzten Be-bauungsplanes 10-59.

Der Eigentümer plante ursprünglich durch Umbau und Dachgeschossausbau insgesamt 16 Wohneinheiten im Bestandsgebäude zu schaffen und im rückwärtigen Grundstücksbereich acht Townhäuser neu zu bauen.

Die planungsrechtliche Prüfung des Bezirksamtes ergab, dass das Vorhaben den Festsetzungen des Bebauungs-plans 10-59 nicht entgegensteht. Der Bebauungsplan setzt für das Quartier, in dem sich das Grundstück befindet, Flächen für ein Allgemeines Wohngebiet WA 2 fest. Es wurden eine Zweigeschossigkeit, eine GRZ 0,4 und GFZ 0,8 sowie eine offene Bauweise festgesetzt.

Mit Schreiben vom 15.09.2015 wurde dem Bauherrn daher durch den FB BWA UD mitgeteilt, dass das Bauvorhaben den Festsetzungen des festgesetzten Bebauungsplans 10-59 entspricht und unter Beachtung der gegebenen Hinweise mit dem Bau begonnen werden kann.

Bislang ist jedoch keine Bauanzeige durch den Bauherrn erfolgt. Ein aktueller Kontakt zum Eigentümer bezüglich der weiteren Planung besteht leider nicht.

Als Ihr Bezirksverordneter werde ich mich weiterhin für eine positive Entwicklung dieses Grundstücks in unserem Kiez einsetzen.

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 18.12.2019, 17:30 Uhr
Kommentar schreiben