Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.11.2017
Carsharing-Angebote auch in den Außenbezirken

Bislang gibt es leider nur in der Innenstadt Carsharing-Angebote. Der Bedarf ist an dieser modernen und umweltbewussten Alternative zum eigenen Auto ist jedoch auch am Stadtrand groß. Insbesondere in unserem wachsenden Bezirk braucht es einen breiten Mix an Verkehrsangeboten.

Mit einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf (BVV) fordern wir das Bezirksamt daher auf, sich gegenüber dem Senat für entsprechende Carsharing-Angebote einzusetzen.

Am 1. September 2017 ist das Carsharinggesetz der Bundesregierung in Kraft getreten. Der Senat ist gefordert, Landesgesetze für die stationsgebundenen Parkflächen nach dem Modell des Carsharinggesetzes zu erlassen. Auf diese Weise soll eine Vernetzung mit dem öffentlichen Personennahverkehr sowie dem Rad- und Fußverkehr erfolgen.

Mit einem Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf (BVV) fordern wir das Bezirksamt auf, sich beim Senat dafür einzusetzen, dass bei den kommenden Verhandlungen mit Carsharing-Unternehmen ein festgeschriebener Anteil von Carsharing-Angeboten auch in den Außenbezirken vorgehalten werden muss, insbesondere in Marzahn-Hellersdorf.

Unser Antrag wird am 23.11.2017 in der BVV beraten. Gerne werde ich Sie über das Ergebnis und die weiteren Schritte auf dem Weg zu Carsharing-Angeboten auch in Marzahn-Hellersdorf und den übrigen Außenbezirken informieren.


Weitere Informationen:

Drucksache - 0532/VIII - Carsharing-Angebote auch in den Außenbezirken

(Die im nebenstehenden Foto verwendeten Markennamen bzw. Warenzeichen sind jeweils Eigentum ihrer rechtmäßigen Markeninhabers und dienen hier nur der Beschreibung.)

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 16.11.2017, 16:18 Uhr
Kommentar schreiben