Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
11.10.2017
1. Update: Für mehr Verkehrssicherheit

Unser CDU-Antrag für mehr Verkehrssicherheit am Fußgängerüberweg am S/U-Bahnhof Wuhletal wurde von der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf (BVV) mehrheitlich angenommen.

Das Bezirksamt sollte nun mit der Polizei, der Verkehrslenkung Berlin und dem Senat schnellstens geeignete Maßnahmen für den Schutz der Verkehrsteilnehmer ergreifen.

Die Verkehrslenkung des Senats sieht leider derzeit keinen Handlungsbedarf. „Hinsichtlich der straßenbaulichen und verkehrsrechtlichen Gestaltung bestehen keine Mängel“ ist die offzielle Aussage, wie uns Stadtrat Johannes Martin (CDU) mitteilen musste. Selbst die von ihm angedachte schnelle Einrichtung von Halteverboten vor dem Überweg wird vom Senat abgelehnt.

Die Berliner Woche berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe über diese nicht nachvollziehbare und eindeutige falsche Einschätzung der Situation vor Ort durch den Senat.

Gemeinsam mit unserem Stadtrat Johannes Martin (CDU) kämpfen wir daher weiter für mehr Verkehrssicherheit. In einem gemeinsamen Ortstermin kann sich die Verkehrslenkung von der gefährlichen Situation am Überweg selbst ein Bild machen.

Gerne halte ich Sie an dieser Stelle über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Den Artikel in der Berliner Woche zum Nachlesen:

http://www.berliner-woche.de/hellersdorf/verkehr/verkehrslenkung-berlin-lehnt-halteverbot-am-zebrastreifen-ab-d134403.html

Weitere Informationen:

http://www.alexander-j-herrmann.de/lokal_1_1_328_Fuer-mehr-Verkehrssicherheit.html
https://www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7255



 

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 11.10.2017, 18:14 Uhr
Kommentar schreiben