Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
26.04.2017
Mein Bürgerbrief 2017

In guter Tradition nehme ich den Frühlingsbeginn gern zum Anlass, um mich in einem persönlichen Brief an die Bürgerinnen und Bürger in Hellersdorf-Süd und Kaulsdorf-Nord zu wenden. In diesen Tagen liegt der Brief in Ihren Briefkästen. Auch auf diesem Wege möchte ich Ihnen meinen Bürgerbrief mit einem Überblick über aktuelle Entwicklungen und Vorhaben in unseren Ortsteilenvzur Kenntnis geben.
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Nachbarn,

während der Frühling auf den Wiesen und in den Gärten erste sichtbare Akzente setzt, möchte ich Ihnen, einer guten Tradition folgend, auf diesem Weg einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Vorhaben in unseren Ortsteilen Hellersdorf-Süd und Kaulsdorf-Nord geben.

Zunächst möchte ich mich jedoch nochmals herzlich für Ihre große Unterstützung bei der Wahl im letzten September bedanken. Mit exakt 3.333 Stimmen haben Sie mir persönlich Ihr Vertrauen ausgesprochen. Dieses gute Ergebnis ist für mein Team und mich Ansporn und Verpflichtung zugleich. Ich freue mich daher sehr, in den kommenden Jahren als Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Marzahn-Hellersdorf die positive Entwicklung unseres Bezirks und ganz besonders unserer beiden Ortsteile weiter aktiv mitgestalten zu können.

Am besten wird das gelingen, wenn wir intensiv miteinander im Gespräch bleiben. Der persönliche Kontakt zu Ihnen ist mir wichtig. Ihre Anregungen und Hinweise waren und sind entscheidende Impulse für meine politische Arbeit. Mein Treffpunkt bürgernAH am Cecilienplatz 4 ist für Sie auch weiterhin als erste Anlaufstelle und Kulturort geöffnet.

Vor wenigen Tagen hat die Internationale Gartenausstellung (IGA) ihre Pforten für Besucher aus nah und fern geöffnet. In den kommenden Monaten werden rund zwei Millionen Gäste erwartet. In Vorbereitung dieser großen Gartenschau haben unsere Kieze ganz erheblich von Investitionen in die Infrastruktur und das Wohnumfeld profitiert. Ich bin mir sicher, dass die IGA dafür sorgen wird, das Image unseres jungen und grünen Bezirks noch weiter zu verbessern.

Auch an anderer Stelle geht es erfolgreich voran. Die Arbeiten für den von mir noch als Abgeordneter im letzten Jahr mit auf den Weg gebrachten Bau einer neuen Turnhalle sowie zusätzlicher Unterrichtsräume in einem Modularen Ergänzungsbau (MEB) an der Grundschule an der Wuhle haben endlich begonnen. Im Gespräch mit Eltern, Lehrern und dem Schulstadtrat setze ich mich im Interesse unserer Kinder für eine schnelle und möglichst parallele Realisierung der beiden Baumaßnahmen ein. Angesichts der großen Attraktivität unserer Stadtteile und des damit einhergehenden Zuzugs besonders von jungen Familien bleibt für mich die Schaffung zusätzlicher Schul- und KiTa-Plätze weiterhin ein wichtiges Thema.

Im Ergebnis zahlreicher Bürgergespräche mit Ihnen und auch als Familienvater ist mir der Ausbau und die Erweiterung des Spielplatzangebots in unseren Stadtteilen eine Herzensangelegenheit. Der im letzten Jahr neu gebaute Spielplatz an der Lily-Braun-Straße ist pünktlich mit den ersten Sonnenstrahlen dieses Jahres wieder ein beliebter Ort für unsere Kinder geworden. Vor Kurzem wurden auch die im letzten Jahr begonnenen Arbeiten am Spielplatz an der Erich-Kästner-Straße abgeschlossen. Hier lädt jetzt eine Kletterwelt zum Toben und Entdecken ein. 


Aus Mitteln des  von meiner CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus im letzten Jahr initiierten Sonderinvestitionsprogramms für die Freiwilligen Feuerwehren konnte zwischenzeitlich für die Jugendfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf ein neuer Aufenthaltscontainer errichtet und so die Übungsbedingungen für die Kinder und Jugendlichen sowie die Feuerwehrkameraden deutlich verbessert werden. Ich habe mich mit dafür eingesetzt, dass der alte Container nunmehr auf dem ersten Hellersdorfer Hundeplatz des Vereins Helle Hunde e.V. weiter genutzt wird.

Besonders wichtig war mir, dass pünktlich zum Wechsel auf den Winterfahrplan im Dezember 2016 der von meiner Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus initiierte Bau einer Buswendeanlage am U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord abgeschlossen wurde und damit nun endlich eine direkte Busverbindung aus Kaulsdorf-Nord zum Krankenhaus Kaulsdorf existiert. Die Arbeiten zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes haben bereits begonnen, die ersten Geschäfte haben in dem neu errichteten Pavillon eröffnet. Die Arbeiten für den zweiten Pavillon und die Begrünung der Anlage haben begonnen. Zusammen mit dem geplanten Bauvorhaben für den alten Gewerbebau mit dem REWE Supermarkt kommt die Entwicklung des Areals rund um unseren Cecilienplatz damit weiter voran. Nach dem geplanten Abriss des Gebäudes in der Ludwigsluster Straße 100 werden an dieser Stelle zukünftig zwei neue Mehrfamilienhäuser entstehen. Ich bin mit dem Eigentümer und dem Bezirksamt in intensiven Gesprächen, damit sich dieses Bauvorhaben positiv in unseren lebenswerten Kiez einfügt.

Der bereits für Ende 2016 geplante Abriss der alten Kaufhalle im Kastanien Boulevard hat bis heute nicht begonnen. Entgegen der ursprünglichen Absprache mit dem Eigentümer erwartet das Bezirksamt nunmehr nicht nur den Abriss dieses Schandflecks sondern zudem auch eine zeitnahe Neubebauung des Areals bzw. die sofortige Verfüllung der Baugrube. Diese Bedingung verzögert den Abriss und damit die Entwicklung des Kastanien Boulevards. Das alte Gebäude stellt zudem trotz aller Sicherungsbemühungen eine erhebliche Gefahr für dort spielende Kinder dar. Daher bleiben wir am Ball und setzen uns für den zügigen Abriss dieses Schandflecks ein.

Darüber hinaus ist für mich auch die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrsangebots in unseren Stadtteilen ein zentrales Anliegen. Die direkte Busverbindung zum Krankenhaus Kaulsdorf und weiter nach Köpenick war hierfür ein wichtiger Schritt. Für diese Wahlperiode habe ich mir u.a. die Wiedereinrichtung einer Busverbindung in der Bausdorfstraße am Tage sowie die Schaffung eines einheitlichen 5-Minuten-Taktes für unsere U5 über die Zeit der IGA hinaus auf meinen Fahrplan geschrieben.

Recht herzlich möchte ich Sie zu unserem traditionellen Familienfest auf dem Cecilienplatz einladen, das in diesem Jahr vom 5. bis 7. Mai bereits zum 7. Mal stattfindet. Dort bietet sich die Gelegenheit, in entspannter, familiärer Atmosphäre über unseren Kiez und Ihre Anliegen ins Gespräch zu kommen. Die Details zum Familienfest finden Sie auf der beigefügten Einladung.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine schöne und zufriedene Frühlingszeit.

Mit sonnigen Grüßen vom Cecilienplatz

Ihr
Alexander  J. Herrmann

zum Nachlesen:
Mein Bürgerbrief 2017

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 28.04.2017, 09:32 Uhr
Kommentar schreiben
Termine