Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
24.03.2017
1. Update: Abriss der alten Kaufhalle am Kastanien Boulevard

Der Abriss der alten Kaufhalle am Kastanien Boulevard verzögert sich leider weiter und wird voraussichtlich nicht vor dem Sommer 2017 erfolgen. Gerne möchte ich Sie an dieser Stelle über die aktuelle Entwicklung informieren.

Im letzten September freuten sich viele Anwohner rund um den Kastanien Boulevard und auch ich mich über die gute Nachricht, dass der alte Kaisers-Supermarkt bis Ende 2016 endlich abgerissen werden soll.

Leider ist dieser Abriss bis heute nicht erfolgt. Der ehemaligen Kaisers Supermarkt steht weiterhin als sichtbarer Schandfleck am Boulevard. In meinen Bürgersprechstunden werde ich daher regelmässig auf den angekündigten Abriss angesprochen. Das Gebäude ist nicht nur äußerst unansehlich. Es stellt vielmehr trotz aller Sicherungsmaßnahmen auch weiterhin eine große Gefahrenquelle für spielende Kinder dar.

Ich habe mich zwischenzeitlich mehrfach im Interesse des Abrisses an das Bezirksamt gewandt. Von unserer Bezirksbürgermeisterin habe ich nunmehr folgende Antwort erhalten:

Der Eigentümer sei nach Gesprächen mit dem bezirklichen Stadtentwicklungsamt von seiner ursprünglichen Zusage eines schnellen Abrisses abgerückt. Nach dem geplanten Abriss würde bis zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt einer Neubebauung eine Baugrube verbleiben, die nur durch einen Bauzaun gesichert werden würde. Dem Eigentümer wurde durch das Bezirksamt insoweit deutlich gemacht, dass eine solche Baugrube ohne zeitnahe Neubebauung nicht gewünscht sei. Der Eigentümer stoppte daher seine Abrisspläne.

Auf dem Gelände sollen zukünftig nach einem Abriss zahlreiche neue Wohnungen entstehen. Etwaige Flächen für den Einzelhandel sind derzeit leider nicht geplant. Der Eigentümer beabsichtigt nunmehr in Kürze einen entsprechenden Bauvorbescheid zu beantragen und das Grundstück sodann mit diesem Bescheid an einen Bauträger zu veräußern. Der Abriss wird daher leider erst nach dem Verkauf und in Vorbereitung der geplanten Neubebauung frühestens im Sommer 2017 erfolgen.

Ich halte das Agieren des Bezirksamts an dieser Stelle für falsch. Natürlich ist auch eine eingezäunte Baugrube kein schöner Anblick und selbstverständlich birgt auch eine gesicherte Baugrube einige Gefahren. Gleichwohl wäre der Abriss der alten Kaufhalle ein sichtbares und notwendiges Signal für die Entwicklung des Kastanien Boulevards. Leider sieht das Bezirksamt dies anders, so dass wir vorerst leider weiter mit dem Schandfleck leben müssen.

Zur "Verschönerung" des Gebäudes hat das Quartiersmanagement aktuell zu einem Graffiti-Wettbewerb aufgerufen.

Als CDU-Kaulsdorf-Nord werden wir uns dennoch weiterhin für einen schnellen Abriss einsetzen. Wir bleiben für unseren Kiez gemeinsam am Ball.


Weitere Infos zum Thema:

1. http://alexander-j-herrmann.de/lokal_1_1_265_Alte-Kaufhalle-wird-endlich-abgerissen-.html
2. http://www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/___tmp/tmp/45081036626398385/626398385/00087779/79-Anlagen/02/1_Version_Antwort.doc
3. http://www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/___tmp/tmp/45081036626398385/626398385/00089212/12-Anlagen/01/1_Version_Eingang.doc

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 30.03.2017, 14:06 Uhr
Kommentar schreiben