Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse

Senat sagt den Giftködern den Kampf an

Der Senat von Berlin prüft die Einrichtung eines offiziellen Giftköder-Atlasses für das Land Berlin. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage des tierschutzpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion Berlin, Alexander J. Herrmann, hervor. Der Senat greift damit eine Forderung der Berliner CDU auf. Geprüft wird demnach aktuell, ob beim Tierschutzbeauftragten die Einrichtung einer amtlichen Plattform mit Warnhinweisen vor Giftködern möglich ist.


Die Regierungsfraktionen SPD und CDU bringen morgen (15.1.) einen Antrag mit dem Titel: "Attraktivität der Freiwilligen Feuerwehr Berlin erhöhen - Ehrenamtliches Engagement stärker würdigen II" in das Berliner Abgeordnetenhaus ein. In Berlin sind ca. 1400 Männer und Frauen aller Altersklassen ehrenamtlich aktiv und bei der Freiwilligen Feuerwehr engagiert. Sie leisten insgesamt eine unermütliche, unersetzliche und unentgeltliche Arbeit im Rettungswesen, bei der Brandbekämpfung und im Katastrophenschutz in Berlin und auch über die Stadtgrenzen hinweg. Dies verdient Anerkennung und Respekt seitens der Berliner Landespolitik.


Der tierschutzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion und Mitglied des Hauptausschusses, Alexander J. Herrmann, erklärt zu der heutigen Entscheidung des Ausschusses, die kurzfristige Attraktivitätssteigerung im Tierpark Friedrichsfelde weiter voranzutreiben:



Herrmann: Professionelles und Lückenloses Grundwassermanagement für ganz Berlin



Für die Verdienste im Rahmen der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr werden die Freiwilligen Feuerwehren der 1. und 2. Berliner Brandschutzbereitschaft am Montag, den 24. März 2014 im Rathaus Lichtenberg mit der Berliner Flutmedaille geehrt. Die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung haben der Abgeordnete für Kaulsdorf-Nord, Alexander J. Herrmann (CDU sowie sein Lichtenberger Kollege Danny Freymark übernommen.




weiter

16. Dezember 2013, Berlin. Über drei Jahre musste sich die Wildvogelstation des NABU Berlin von Finanzhilfe zu Spende und Zuschuss aus verschiedenen Quellen retten. Anfang 2012 sah es äußerst dramatisch aus – die Station stand kurz vor der Schließung und wurde nur dank einer Spende in letzter Sekunde gerettet. Zeitgleich nahm sich Alexander J. Herrmann (Sprecher für Tierschutzpolitik, CDU) des Problems an, um für eine langfristige Lösung für den Berliner Artenschutz zu sorgen. Nun ist es geschafft…

 

weiter

Der Abgeordnete für Kaulsdorf-Nord, Alexander J. Herrmann, lädt zusammen mit den Unternehmern des Familientraditionsfestes auf dem Cecilienplatz am Montag, den 16.12.2013, zum gemeinsamen vorweihnachtlichen Plätzchen backen ein.

weiter

„Ehrenamtsfrühstück mit Alexander J. Herrmann" Donnerstag, den 5. Dezember 2013 – 8.00 Uhr morgens Feinkost Backcafé Cecilienplatz 12, 12619 Berlin

weiter

Der tierschutzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Alexander J. Herrmann, erklärt:

weiter

Alexander J. Herrmann, Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord, liest am 15. November 2013 zum bundesweiten Vorlesetag im Kiez

 

weiter

Termine